Zeugin schlechter Haltung

Fragen und Antworten rund um Landschildkröten und deren Haltung.
Antworten
Lisa-Nina
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2019, 15:34

Zeugin schlechter Haltung

Beitrag von Lisa-Nina » 21.06.2019, 15:50

Ich bin sehr ratlos. Ich bin in eine neue Wohnung mit einer schönen Terrasse gezogen. Meine Nachbarin nutzt die andere Hälfte der Terrasse. Sie hält dort zwei Landschildkröten. Wenn ich auf der Terrasse sitze, befinde ich mich direkt neben dem Gehege.

Ich kenne mich mit Schildkröten nicht gut aus, kann aber mit absoluter Sicherheit sagen, dass diese Haltung überhaupt nicht akzeptabel ist. Die Schildkröten sitzen auf nasser Erde, haben kein Dach und keine Versteckmöglichkeiten. Sie werden nicht mit Grünfutter gefüttert und haben seit Tagen kein frisches Wasser bekommen. Es liegen nur verfaulende Apfelstücke in dem Gehege. Es befinden sich kaum Steine und gar keine Pflanzen im Gehege. Müssen sie nicht auch vor Raubvögeln geschützt werden? Es sind zwei Männchen, die sich permanent streiten. Im Winter tut sie die Schildkröten in den Heizungskeller, in dem es bestimmt 20 Grad sind.

Ich habe sehr nett mit ihr gesprochen und ihr sogar eine Adresse von einem Tierarzt für Reptilien in der Nähe gegeben. Doch ich bin mir sicher, was ich ihr sage, kommt bei ihr nicht an. Sie meinte, sie hätte keine Zeit und kein Geld. (Glaube ich ihr auch. Ihre Situation ist nicht leicht.) Sie sagte auch, ich könnte das ruhig Alles machen. Aber ich habe auch nicht das Geld, um ein Schildkrötengehege umzubauen, auch nicht die Zeit, mich intensiv damit zu beschäftigen und ich bin eine sehr schlechte Handwerkerin. Abgesehen davon möchte ich keine Schildkröten haben.

Ich weiß nicht was ich tun kann. Ich möchte gar nicht mehr auf meine Terrasse. Ich kann nicht ignorieren, wie diese Tiere gehalten werden. Ich will auch kein schlechtes Verhältnis mit der Nachbarin haben. Ich bin einfach ratlos. Was macht man denn in so einer Situation?

Martha2012
Beiträge: 11
Registriert: 04.06.2017, 19:12
Arten: Thb

Re: Zeugin schlechter Haltung

Beitrag von Martha2012 » 25.06.2019, 16:46

Hallo Lisa-Nina,
ich finde Dein Verhalten sehr verantwortungsvoll. Danke!

Das ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass man unbedingt Schildkröten haben muss, aber eine artgerechten Haltung nicht im Entferntesten sicher stellen kann. Das ist leider sehr häufig und total verantwortungslos.
Schildkröten gehören nun mal nicht auf Dauer auf einen Balkon!
Wieviel m2 Fläche stehen den Tieren ca. zur Verfügung? Wenn Du die Möglichkeit hast, lege ihnen Löwenzahn und Wegerich, etwas Klee und etwas Möhre in das Gehege. Das dürfen sie fressen. Wenn sie nur Apfel und anderes Obst gewöhnt sind, wird es evtl. etwas dauern, bis sie das annehmen. Bei meiner Kröte (Fundtier) hat es auch einige Zeit gedauert, aber dann geklappt.
Vielleicht kannst Du ja auch ganz diplomatisch erkunden, ob die Nachbarin
die Tiere auch abgeben würde. Sie hat ja gesagt, dass sie wenig Zeit für die Tiere hat. Dann kann man nach Haltern suchen, die fachkundig
sind und den Tieren ein besseres Leben ermöglichen können.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Martha

Antworten