Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Erfahrungsberichte und Tipps rund um die Schildkrötenhaltung.
Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 08.09.2014, 20:11

Eine Frage an die Profis!

- letzten 2Jahre Überwinterung im Kühlschrank
- Würde die Schildis aber auch gerne in der Erde überwintern
- habe Chelonium mit dem Terra das fast (3cm Schotter und Gitter) auf der Tiefgarage steht
- bei -8 Grad ohne Folie oder so was war es kein Problem mit 6 Grad im Schlafhaus ( Tiefgarage wärmt anscheinend auch)
- aber keine extra Überwinterungsgrube
- Deckelheizung unf Elsteinstrahler 100 Watt könnte auch 150 Watt besorgen
- könnte ja Noppenfolie und so was auch benützen
- div. Temperaturfühler
- lockere Maulwurfserde mit dem Schildimoos (wie auch immer das jetzt auch heißt;-) ca. 30 cm tief

Ich hoffe ich hab meine Situation verständlich geschildert.
Kann ich es wagen die Schildis zu überwintern ????
Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen!!!
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1272
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Cassi » 08.09.2014, 21:57

Hallo Anna,

ne..........so ganz verstanden habe ich das jetzt leider nicht. [icon_e_sad.gif]

-Dein Frühbeet steht auf einer Tiefgarage ... soweit kann ich folgen
- im Frühbeet hast Du ein Schlafhäuschen mit Erde ca 30 cm tief????? Richtig? Dort kannst Du Deckelheizung montieren???


hmmmm, ob das reicht würde ich ausprobieren, allerdings ohne die Tiere. Ich würde diesen Winter einen Probelauf machen (so als ob die Tiere drin wären) und schauen, ob Du die erforderlichen Bedingungen schaffen kannst. In diesem Fall würde ich die Tiere noch mal im Kühlschrank überwintern lassen. Wenn alles gut klappt, kannst Du sie nächstes Jahr auch dort starren lassen.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.09.2014, 04:25

Cassi hat geschrieben:Hallo Anna,

ne..........so ganz verstanden habe ich das jetzt leider nicht. [icon_e_sad.gif]

-Dein Frühbeet steht auf einer Tiefgarage ... soweit kann ich folgen
- im Frühbeet hast Du ein Schlafhäuschen mit Erde ca 30 cm tief????? Richtig?

LG
Dani
Mein ganzer Garten steht auf einer Tiefgarage, in einer Wohnanlage. Überall sind nur so 30 cm Erde.
Deckelheizung ist schon montiert.
Letztes Jahr hab Ichs schon ausprobiert ( ohne Noppnfolie), doch es waren ja nur -10 Grad und das hat funktioniert.
Bringt diese Noppenfolie sehr viel?
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Kröte
Beiträge: 12219
Registriert: 22.06.2006, 21:20

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Kröte » 09.09.2014, 10:11

Hallo Anna,

wie tief kann sich die Schildkröte verbuddeln?

Frost kann von der Seite ins Frühbeet/Terra (Keller) kommen, daher musst Du den Keller gegen Frost isolieren.
Das Frühbeet selbst kannst Du ja heizen, aber den Keller, indem sich das Tier verbuddelt, nicht.
Damit da nichts passiert würde ich evtl. ein Heizschlauch um den Keller legen?

Gruß Christine
Ich gebe hier meine persönliche Meinung u. Erfahrung weiter.
Da jeder Halter andere Bedingungen vorfindet, kann diese nicht als Patentrezept gesehen werden.

Mrs_Morlock
Beiträge: 792
Registriert: 14.09.2006, 12:18

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Mrs_Morlock » 09.09.2014, 16:05

Hallo Bikeranna,

eine Verständnisfrage habe ich an Dich. Du schreibst, Du hast das Chelonium mit dem Terra. Danach, dass Du keine Überwinterungsgrube hast.

Das Terra ist doch die Überwinterungsgrube, die man zum Chelonium kaufen kann oder habe ich da nun was falsch verstanden?

Oder was meinst bzw. verstehst Du unter Terra?

LG
MM

Benutzeravatar
gunda
Beiträge: 4061
Registriert: 20.06.2006, 22:26
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von gunda » 09.09.2014, 18:34

Hallo Anna,
wenn du die Temperatur engmaschig kontrollierst, kannst du es wagen. Sollten die Temperaturen tatsächlich unter die Frostgrenze fallen (was ich über einer Tierfgarage für unwahrscheinlich halte), quartierst du sie in den Kühlschrank um.
Was mir gerade noch dazu einfällt: Wie wär's mit einer Überwinterung IN der Tiefgarage? Herrschen dort nicht optimale Temperaturen? Naja, vielleicht zu viele Abgase...
LG
Gunda
Bild

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.09.2014, 19:20

Mrs_Morlock hat geschrieben:Hallo Bikeranna,

eine Verständnisfrage habe ich an Dich. Du schreibst, Du hast das Chelonium mit dem Terra. Danach, dass Du keine Überwinterungsgrube hast.

Das Terra ist doch die Überwinterungsgrube, die man zum Chelonium kaufen kann oder habe ich da nun was falsch verstanden?

Oder was meinst bzw. verstehst Du unter Terra?

LG
MM
Wenn Du unter dem Terra vom Chelonium eine Überwinterungsgrube verstehst, dann hab ich eine. Für mich war eine richtige Überwinterungsgrube die gemauert ist.
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.09.2014, 19:27

Hallo Christine!
Die Schildis könnten sich so ca. 30 cm vergraben. Locker die Erde unter dem Schlafhaus immer extra auf.
Das Heizkabel kann ich besorgen, leg ich das quasi in die Erde um das Schlafhaus, so in 15 cm Tiefe?

Die letzten zwei Jahre hatten sie sich auch schon nur unter dem Schlafhaus vergraben.

Würde es auch nur wagen, wenn ich genau weiß das sie dort sind.
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.09.2014, 19:34

Hallo Gunda,

In der Tiefgarage sind auch im Winter die Temperaturen um die 10 Grad, also für die Schildi zu warm.

Ja, den Kühlschrank kann ich jederzeit in Betrieb nehmen. Der Gedanke klingt gut.

Für die Schildis wäre es doch so am natürlichsten, oder?

Danke an Alle fürs mitdenken [thumbup.gif] [icon_exclaim.gif]
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1272
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Cassi » 09.09.2014, 20:35

Hallo Anna,

das hört sich doch alles ganz gut an.
Ich würde dann nur die "Überwinterungsgrube", also die unter dem Frühbeet, seitlich gut gegen Kälte isolieren, das klappt prima mit Styrodur.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, können sich die Tiere irgendwo im Frühbeet eingraben. Dann würde ich auch das gesamte Frühbeet seitlich in der Erde isolieren.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Mrs_Morlock
Beiträge: 792
Registriert: 14.09.2006, 12:18

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Mrs_Morlock » 11.09.2014, 13:43

Hallo Anna,

ja, ich meinte mit dem Terra unter dem Chelonium die Grube zum überwintern, hierfür hat es Fr. Minch ja auch konzipiert. Es ist dafür gedacht, dass man nicht extra mauern muß, sondern eben diese Kunststoffteile im Erdreich versenkt, die man von außen dann noch mit Styrodur isoliert.

Wobei mir 30 cm schon auch als zu wenig vorkommt. Da solltest Du, wie hier geschrieben, die Temperatur kontrollieren und ggf. in den Kühlschrank umsiedeln.
Eine Tiefe von min. 80 cm, besser 1 m sollte schon vorhanden sein, damit die Tiere je nach Temperatur abtauchen können.

LG
MM

Benutzeravatar
MoGo
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 118
Registriert: 06.12.2010, 17:52
Arten: THB
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von MoGo » 04.10.2014, 20:36

Hallo,

wir haben genau das gleiche Problem, unter unserem Gehege ist auch eine Tiefgarage, wir haben unten Ytongsteine und diese mit Styrodur isoliert als Grube, da drauf ein Frühbeet, im Frühbeet ein Häuschen mit Deckelheizung für die Übergangszeit. Wenn sich beide vergraben haben, für längere Zeit, werden wir sie umsiedeln in den Kühlschrank. Damit eine konstante Temperatur gegeben ist. Es wäre schon unsicher da wir auch nur ca.30cm Erde zum vergraben haben und wir vielleicht nicht schnell genug reagieren könnten wenn es mal eisigkalt würde.

Wir würden uns über einen Erfahrungsbericht freuen, um vielleicht vom Kühlschrank weg zukommen.

LG PAt
Lachen, ist der Weg zum Glück.

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 05.10.2014, 17:02

Hallo Pat!
Hallo Schildkrötengehege/Tiefgaragenbesitzer! [icon_cheesygrin.gif] [icon_e_wink.gif]
Schön, nicht mehr die einzige mit einer Tiefgarage zu sein [thumbup.gif]
Ja, werde mitteilen wie es sich so auf einer Tiefgarage mit Ihren Temperaturen verhält [thumbup.gif]
Mal schaun wie lang ich dabei ein gutes Gefühl habe.

Sehr hilfreich ist für mich der Außenfühler vom Netatmo, der speichert die Temperaturen und gibt ein Laut ab, wenn die Temperatur unter 4 Grad sinkt. Naja, irgendwann in der Nacht muss ich dann raus [sleep.gif] [203.gif] [sleep.gif]

Die eine Schildi hat sich mittlerweile vergraben, Gott sei Dank im Schlafhaus!

Will mir noch einen Heizschlauch kaufen, hätte aber gerne einen für Feuchträume! Hat Jemand einen Tip, welchen ich nehmen sollte??????
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 06.10.2014, 20:01

Hab jetzt einen Heizschlauch gesucht:
http://www.amazon.de/dp/B00APWIZ0K/ref= ... MEMH5M2ERW
Könnte ich den bestellen?

Würde ihn im Frühbeet um das Schlafhaus legen in die Erde, so ca. 20 cm. Meine zwei UT 200 funzen ja noch [icon_confused.gif]
Auf welche Temperaturen stell ich das Heizkabel jetzt ein? Hab was von nur 2 Grad gelesen, kann das sein? Ich hätte ihn jetzt so eingestellt wie im Kühlschrank, was war das noch 3,5 Grad 4,5 Grad.
Und wird die Erde dann nicht zu trocken?

Werde das Chelonium abdecken, damit es nicht zu warm wird bei Sonne? Is doch richtig oder?

Danke, für Eure Antworten!
Gruß Anna!

Benutzeravatar
SabineWil
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 864
Registriert: 04.09.2007, 08:01
Wohnort: Oldenburg

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von SabineWil » 07.10.2014, 08:31

Hallo Anna
Bitte das Heizkabel nicht auf die Erde oder in die Erde elgen. Befestige es am Deckel des Schlafhauses und stelle es mit Hilfe eines Thermostaten jetzt auf ca 10 Grad und wenn alle Tiere vergraben sind auf 4 Grad ein.
Ich würde das Chelonium noch nicht abdecken. Sei froh wenn noch Wärme reinkommt. Sebst wenn die Tiere vergraben sind,schadet die Wärme nichts. Sie verdauen noch und stellen sich langsam auf die Starre ein.
Im Habitat ist es noch warm. Starren müssen die Schildkröten bei uns lange genug.
Ich hoffe dass die milden Temperaturen noch eine Weile bleiben und die Tiere erst im November in die Starre verfallen.
Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 08.10.2014, 08:45

Hallo!

Oberirdisch ist schon alles geregelt mit der Wärmezufuhr.

Ich wollte noch einen Heizkreislauf mit dem UT 2000 und einem Heizkabel in die Erde einbringen. Kann ja sein, dass ich es gar net brauchen werde, doch er wäre beruhigend!
Bin mir aber ein wenig unsicher ob so die Erde zu trocken wird. Wahrscheinlich mache ich mir schon wieder zu viele Gedanken!
Gruß Anna!

Benutzeravatar
SabineWil
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 864
Registriert: 04.09.2007, 08:01
Wohnort: Oldenburg

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von SabineWil » 09.10.2014, 07:32

Hallo Anna
Ich habe immer Pflanzen im Frühbeet/Gewächshaus, die im Winter auch gegossen werden. So bleibt es immer schön feucht bei den Tieren. Natürlich darf man nicht direkt auf dei Überwitnerungsgrube gießen. Das würde unter Umständen zu nass werden. bevor die Tiere sich eingraben, grabe ich die Grube um und mache alles schön feucht.
Ein Kabel im Boden ist nocht gut, der Boden trocknet aus, die Tiere könnten sich daran verletzen. Die Wärme kommt im Winter von unten. Je tiefer die Tier ein den Boden gehen, desto wärmer wird es.
Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.10.2014, 16:43

Ja,danke für Deine Antwort!
Das mit dem Heizkabel hab mittlerweile verworfen.
Harre jetzt der Dinge, ganz relaxt!
Ha ha schau nur tausend mal am Tag auf die Temperaturanzeige-jetzt schon [wallbash.gif]

Chelonium 26,5 Grad
Schlafhäuschen 24,7 Grad
Erde 17,7 Grad

Kanns schon auswendig [wallbash.gif] [wallbash.gif]
Gruß Anna!

Benutzeravatar
Bikeranna
Beiträge: 290
Registriert: 03.06.2012, 19:34
Arten: Griechische Landschildkröte
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von Bikeranna » 09.03.2015, 21:04

Leute Leute!!!

Meine Schildis haben den ersten Winter auf der Tiefgarage überlebt!
Kann gar net sagen wie sehr ich mich freue!!!
[groupwave.gif] [groupwave.gif]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Anna!

Benutzeravatar
noebis2
Beiträge: 153
Registriert: 13.05.2012, 17:43
Arten: Agatha, Colleen, Isabel, Cecilia, Shakespeare, Paulo, Oscar
Wohnort: Linz (Oberösterreich)

Re: Überwinterung auf einer Tiefgarage ???

Beitrag von noebis2 » 10.03.2015, 06:30

Hallo Anna,
freut mich total für dich dass es so toll geklappt hat. Da hat sich die gute Vorbereitung doch wirklich ausgezahlt. LG Ulli

Antworten

Social Media