Gehege kalken?

Erfahrungsberichte und Tipps rund um die Schildkrötenhaltung.
Antworten
Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 23.04.2014, 11:39

Hallo ihr Lieben [icon_wink.gif]

Sehe ich das richtig, das ein Freilandgehege für Schildkröten von Zeit zu Zeit gekalkt werden muss?

Wenn ja, wann macht man das am besten und was verwendet ihr?

Lg Nici [202.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Lillaby
Beiträge: 8
Registriert: 21.04.2014, 22:15

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Lillaby » 23.04.2014, 12:22

Hallo Nici,

es ist eigentlich ausreichend, wenn du den Tieren Sepiaschale zur Verfügung stellst. Daran knabbern die ganz gerne mal. Außerdem kannst du ab und zu mal Eierschalen hineinwerfen. Der Kalkanteil reicht für die Tiere aus. Im Frühjahr / Sommer während der Eientwicklung brauchen die Weibchen etwas mehr Kalk, aber das erhalten sie dann durch die Sepiaschale.
Das Gehege ansich kalke ich nicht.

Lg, Lillaby / Leonie

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 23.04.2014, 12:28

Hallo Leonie,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Sepiaschale sowie Eierschale sind immer zur Verfügung, wenn es ausreicht ist ja prima [thumbup.gif]

Lg Nici [202.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Benutzeravatar
eddi07
Beiträge: 364
Registriert: 09.08.2010, 22:29
Arten: THB -TH Herci.
Wohnort: Überherrn 66802

Re: Gehege kalken?

Beitrag von eddi07 » 23.04.2014, 12:49

Hallo
Nicht vergessen Eierschallen nur gekocht oder Muschel griss .

Grüß Raimund

Benutzeravatar
Vito
Beiträge: 50
Registriert: 12.05.2013, 19:57
Arten: THB

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Vito » 23.04.2014, 14:24

Hallo Nici,

also ich kalke das Außengehege im Frühling und im Herbst!! Dafür nehme ich Dolomitkalk, den bekommst du zb bei ebay...
Der natürliche Lebensraum der sk besteht aus sehr kalkhaltigen Boden, den habe ich bei mir im Garten nicht!!

Lg Christian

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 23.04.2014, 15:33

Na klar ist die Eierschale abgekocht [icon_wink.gif]

Hmm... also du kalkst. Was macht ihr anderen so?

Lg Nici [202.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1272
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Cassi » 23.04.2014, 21:12

Hallo Nici,

ich denke es geht Dir hier eher um die Bodenbeschaffenheit des Freigeheges als um die Kalkversorgung der Schildkröten?!?!?

Du kannst das Freigehege, bevorzugt im Herbst, gern kalken. Die Futterpflanzen sind dann auch kalkhaltiger, was wiederum für die Schildis gut ist.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Fischbrötchen
Beiträge: 118
Registriert: 14.06.2012, 21:45

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Fischbrötchen » 23.04.2014, 22:44

Hallo Dani,
so mache ich es auch -im Herbst verteile ich großzügig Kalk im Gehege.
Außerdem biete ich meinen Schildkröten neben Sepiaschalen ständig Algenkalk zur freien Verfügung,
das Zeug wird phasenweise regelrecht eingeatmet!
Lg, Moni

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 24.04.2014, 16:48

Genau Dani, das meinte ich.

Was nehme ich denn da am Besten? Dolomitkalk? Wann ist der beste Zeitpunkt das zu machen?

Lg Nici [202.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Lillaby
Beiträge: 8
Registriert: 21.04.2014, 22:15

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Lillaby » 24.04.2014, 22:23

Wenn ihr alle kalkt, sollte ich das auch mal überlegen, aber ich dachte immer, dass es den Tieren an Kalk reicht, welches ich ihnen zur Verfügung stelle...

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1272
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Cassi » 24.04.2014, 23:47

Hallo Nici,
ich denke Dolomitkalk ist ok. Ich würde das machen, wenn die Schildkröten im Herbst im Frühbeet/Gewächshaus verschwunden sind.

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 25.04.2014, 10:10

Super, vielen Dank für die Hilfe [love1.gif]

Kann ich da jeden Dolomitkalk nehmen oder sollte ich auf irgendetwas achten?

Lg Nici [202.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1272
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Cassi » 25.04.2014, 23:21

Hallo Nici,

ich denke, dass jeder Dolomitkalk geeignet ist. Zumindest hab ich noch nichts gegenteiliges gehört.

Lg
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Benutzeravatar
Nici
Beiträge: 193
Registriert: 02.06.2013, 11:03
Arten: Testudo hermanni boettgeri, Emydura Subglobosa
Wohnort: Kreis Schleswig-Flensburg

Re: Gehege kalken?

Beitrag von Nici » 26.04.2014, 23:33

Okay super, vielen Dank [love1.gif]
Do it like a Turtle, take it easy!

Antworten

Social Media