Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Fragen und Antworten rund um europäische Landschildkröten der Gattung Testudo und tropischen Landschildkröten sowie deren Haltung und Pflege.
Antworten
Curly
Beiträge: 386
Registriert: 12.01.2009, 23:23
Wohnort: Rostock

Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Beitrag von Curly » 13.05.2017, 11:40

Hallo Schildkrötenfreunde,
Vor ein Paar Wochen habe ich zum ersten Mal etwas von Mykoplasmen pos. und neg. gelesen
und dass eine Gruppe von Schildkröten einer Unterart entweder pos. oder neg. gehalten werden darf, ist das richtig?
ich habe meine Finchen ja nun seid 20 Jahren und ich habe keine Ahnung was das mit den Mykoplasmen auf sich hat.
Aber ich hatte den Gedanken, 1-2 weibliche Griechen aus dem Tierheim zu holen.
Borvor ich dies tue, sollte ich wohl einen Bluttest bei Finchen machen lassen um zu entscheiden, welche SK ich aufnehmen kann?
Was passiert, wenn pos. und neg. zusammen gehalten wird?

Gruß,
Franzi

Benutzeravatar
niddl
Moderation
Moderation
Beiträge: 192
Registriert: 13.05.2009, 23:02
Kontaktdaten:

Re: Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Beitrag von niddl » 13.05.2017, 17:00

Hallo Franzi,

es macht immer Sinn bevor man vergesellschaftet die Schildkröten zu testen. Bei Landschildkröten empfiehlt sich ein Herpes- und Mykoplasmentest. Und dann noch eine ausreichende Quarantäne.

Ob du allerdings in einem Tierheim nach Weibchen fündig wirst?

lg niddl

Curly
Beiträge: 386
Registriert: 12.01.2009, 23:23
Wohnort: Rostock

Re: Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Beitrag von Curly » 14.05.2017, 13:07

Vielen Dank für die Antwort.
Dass es Sinn macht, habe ich schon im Forum gelesen, ich habe allerdings noch nicht heraus gefunden,
was es mit den Mykoplasmen auf sich hat. Also wenn meine Schildkröte pos getestet ist, dann sollte ich nur mit pos Mykoplasmen Trägern vergesellschaften?
Was passiert aber, wenn man pos. und neg. vergesellschaftet?
Die Quarantäne ist mir bewusst. Es muss ja auch alles dementsprechend vorbereitet werden, deshalb braucht es ja auch noch eine gewisse Zeit,
aber da ich bei neuen Projekten immer sehr euphorisch bin, hole ich mir immer so früh wie möglich Informationen..

Also her mit den Antworten und Ratschlägen ;-)

Danke
Franzi

Krabbel
Beiträge: 36
Registriert: 01.01.2012, 19:35
Arten: 2,4 Thb
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Beitrag von Krabbel » 15.05.2017, 08:52

Ganz einfach Franzi,

wenn deine neue Schildkröte Mykoplasmen hat, kann sich deine vorhandene Schildkröte anstecken und auch
erkranken. Gut dass du so vorsichtig bist. Google doch mal Mykoplasmen bei Schildkröten. Soweit ich weiß, können Mykoplasmen nur bei Ausbruch der Erkrankung nachgewiesen werden. Quarantäne ist unbedingt wichtig.
Liebe Grüße von

Gabi

Hunsrück
Beiträge: 17
Registriert: 13.04.2017, 10:54
Arten: Griechische Landschildkröten, ostafrikanische Spaltenschildkröten
Kontaktdaten:

Re: Mykoplasmen? Schildkröte aus dem tierheim holen

Beitrag von Hunsrück » 19.05.2017, 12:38

Habe hier einen tollen Bericht von Amine Fehr zum Thema "Mykoplasmen"
http://landschildkroeten-hunsrueck.de/k ... fektionen/


gruss

Antworten

Social Media