Du bist hier:

Fütterung im Herbst?

Fragen und Antworten rund um die artgerechte Ernährung von Schildkröten sowie geeignete Futtermittel und deren Rationierung.
       
Kreta
Beiträge: 17
Registriert: 14.08.2016, 21:22
Arten: Testudo hermanni

Fütterung im Herbst?

Beitragvon Kreta » 17.09.2016, 22:19

Hallo zusammen!

Meine Kleinen griechischen Landschildkröten sind im Juli geschlüpft und haben sich bereits prächtig entwickelt!
Ich füttere gerne abwechslungsreiche Wildkräuter und das, was eben so der Garten bietet. Nachdem die Blüten und Blätter so mancher geliebten Futtersorten immer weniger werden, wird auch meine Idee immer ärmer, was ich als Futter anbieten kann.
Von diesem Trockenfutter habe ich nicht sehr viel Gutes gehört.
Was füttert ihr denn so in der kommenden Zeit?
Danke schon mal für eure Antworten!

LG Kreta

Benutzeravatar
SabineWil
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 853
Registriert: 04.09.2007, 08:01
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Herbst?

Beitragvon SabineWil » 19.09.2016, 07:51

Hallo Kreta
Ich habe zwar keine Schlüpflinge mehr, aber meine adulten Landschildkröten bekommen zur Zeit hauptsächlich Löwenzahn und Wegerich. Viel mehr find eich nicht. Ab und zu Taubnessel, Rainkohl, Milchdisteln und Knoblauchrauke. In den Freigehegen wächst auch noch einiges und sie bedienen sich davon. Die Zeit der Winterstarre rückt imme rnährer. Meine Steppenschildkröten haben sich schn verabschiedet.
Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Cassi
Beiträge: 1270
Registriert: 11.03.2013, 16:23
Arten: Thb und Fori :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Fütterung im Herbst?

Beitragvon Cassi » 19.09.2016, 19:45

Hallo,
ich verfüttere, was die Natur noch so bietet. Und das ist noch einiges: Rainkohl, Löwenzahn, Wegerich, Labkraut, Ferkelkraut, Hirtentäschel..................alles was halt noch so wächst. Halt mal die Augen auf

LG
Dani
Der Mensch sollte sich nie schämen zuzugeben, dass er Unrecht hatte.
Damit drückt er - in anderen Worten- nur aus, dass er heute klüger ist als gestern.
A. Pope (1688-1744)

Kreta
Beiträge: 17
Registriert: 14.08.2016, 21:22
Arten: Testudo hermanni

Re: Fütterung im Herbst?

Beitragvon Kreta » 20.09.2016, 22:13

Danke, für eure Hilfe!

Jetzt kenne ich auch Rainkohl und Ferkelkraut! Habe es gefunden... Zwar nicht im Garten aber in naher Umgebung! Gefressen haben sie es aber noch nicht [emoji/e058.png]
Labkraut finde ich nicht.
Die beiden fressen im Moment auch viel Wegerich und Löwenzahn....Knoblauchrauke gibt es bei uns schon nicht mehr. Die beiden haben für neues Futterangebot schon keine Ausprobiermotivation mehr.. [emoji/2.png] .und fressen das, was sie kennen...
Ich muss leider noch die Zeit bis Ende November überbrücken ... Dann gibt' nichts mehr - vorerst ...

LG Kreta


Social Media

       

Zurück zu „Ernährung & Futter“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste