Spenden für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Medienberichte, Reiseberichte und Termine zu Börsen, Tagungen und weiteren schildkrötenbezogenen Versammlungen.
Antworten
Benutzeravatar
Dominik
Administrator
Administrator
Beiträge: 732
Registriert: 20.06.2006, 19:43
Vorname: Dominik
Arten: Testudo hermanni hermanni, Testudo hermanni boettgeri, Testudo graeca ibera, Testudo marginata
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Spenden für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland

Beitrag von Dominik » 12.08.2015, 13:59

Hallo zusammen,

wir wurden heute durch unser Foren-Mitglied "wolfang" (aktuelle-themen-f1/schildkroetenprojekt ... t9144.html) darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Situation für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland weiter zugespitzt hat und die Schildkröten mehr denn je auf unsere Hilfe angewiesen sind!

Daher rufen wir dazu auf, einen Betrag (egal ob klein oder groß) an die Schutzstation zu spenden.
Flyer_S4.jpg
Tier_1b.jpg
Spendenkonto:

SOS Griechische Schildkröten
CASTELL BANK SCHEINFELD
Konto Nr.: 7019358
Bankleitzahl: 79030001
IBAN DE19 79030001 0007019358
BIC/SWIFT FUCEDE77
Verwendungszweck: Name und Email-Adresse**
** Bitte eine Emailadresse angeben, da an alle Spender ein herzliches Dankeschön und eine Spendenurkunde per Email versandt werden.


Um die Situation zu verdeutlichen, hier die aktuellsten News von Bernd Pitzer (Leiter der Station in Griechenland):
08.08.2015

Eigentlich wollt ich erst die News ergänzen, wenn etwas Positives passiert. Nach dem Stand der Dinge in diesem Land schätzt man aber auf drei Jahre Chaos. So las ich neulich in einem Buch die Aussage: „Ein lebender, ehrlicher Politiker ist ein Widerspruch in sich selbst, da er sofort erschossen würde!“ Und unser abenteuerlicher Staatschef lässt eine Volksbefragung durchführen mit der Frage: „Wollt ihr noch mehr Steuern, Renten- und Lohnkürzungen (frei nach Bernd)“? Das seit langem gebeutelte Volk stimmte natürlich mit NEIN. Ein paar Tage später allerdings wurde die Mehrwertsteuer um 10% angehoben, die Einkommensteuer auf 29% ab dem ersten verdienten Euro hochgesetzt, die Freibeträge gestrichen.

Was sollte da die Volksbefragung?

Aber das wisst ihr sicher alles aus den Nachrichten. Was ihr wahrscheinlich nicht wisst: Speziell Deutschland ist ganz heiß auf die riesigen Erdgas- Erdöl und Goldvorkommen in Griechenland und ein gebeuteltes und geknebeltes Volk handelt schon mal unüberlegt.

Eine luxemburger Gesellschaft befasst sich bereits mit den Verträgen zur Übernahme der Bodenschätze. Und wie kann es anders sein, einige deutsche Politiker, die am meisten gegen Griechenland wettern, sind an der luxemburgischen Gesellschaft beteiligt. Hoch lebe die EU!

Aber was bedeutet diese Misere für die Tierstation O AETOS:

Mit zum Teil geliehenem Geld wurde die Station um einige Gebäude erweitert, die notwendig für die staatlicher Anerkennung der Station sind, wie der OP-Raum, Labor, Büro, Futterraum, Aufenthaltsraum, Zimmer und sanitäre Anlagen für Helfer. Nach staatlicher Anerkennung stehen der Station dann EU- und staatliche Gelder zu. Alle Arbeiten und Baumaßnahmen auf der Station sind erfolgt. Alle Gelder, ob geliehen oder privat, sind verbraucht und die zuständige Zulassungsbehörde in Athen wurde wegrationiert – keiner ist mehr zuständig.

Aber es kommt noch schlimmer: Bisher wurde ich beim Finanzamt als Kleinbauer geführt, da ich Olivenbäume, Schafe und Gänse habe. Als Bauer hat man einige steuerliche Freibeträge, die jetzt aber gestrichen werden. Da ich aber zwei Autos habe – beide uralt und die Steuer nicht wert – muss ich mit 3.000 Euro Einkommensteuer rechnen – so mein Steuerberater. Und weil der Staat Geld braucht, muss die Steuer für 2016 sofort als Vorauszahlung mit bezahlt werden – also 6.000 Euro. Meine Rente beträgt aber nur 4.800 € jährlich.

Da wird sich der eine oder andere fragen, wieso der Bernd zwei Autos hat. Diese Frage ist berechtigt, und ich möchte das erklären. Wer schon einmal hier auf der Station war, kennt die Straßenverhältnisse, aber nur im Sommer. Nach größeren Regenfällen geht es nur noch mit dem 4WD und im Winter nur noch mit einem extrem geländegängigen Allradfahrzeug. Dazu benutze ich einen 26 Jahre alten Suzuki Samurai – der schafft es immer, ist aber extrem klein, und ich kann damit nichts transportieren. Das zweite Auto ist ein Suzuki Vitara Baujahr 2000 (ich nenne ihn Viagra, da er eigentlich will aber nicht kann). Das Auto hat langen Radstand und damit kann ich auch meinen Hänger ziehen. Bei extremen Wetterbedingungen ist dieser jedoch unbrauchbar, obwohl es auch ein 4WD ist. Ich bin also auf zwei Fahrzeuge angewiesen. Aber auch das wäre problemlos, wenn ich die staatliche Anerkennung hätte. Ich könnte dann ein Fahrzeug auf die Station anmelden und hätte dann nur ein Fahrzeug auf meinen Namen. Aber leider…
Wir ihr seht, ist die Situation in Griechenland alles andere als rosig... und am schlimmsten trifft es wie immer diejenigen, die am wenigsten dafür können. Und dazu gehören allen voran die Schildkröten vor Ort [icon_neutral.gif] Daher nochmals unsere Bitte: Es ist vollkommen egal ob ihr einen großen Betrag spendet oder nur einen kleinen Beitrag leisten könnt. Die Hauptsache ist, dass so viele von uns wie möglich etwas tun [thumbup.gif] Also: Ab zur Bank oder zum Online-Banking [icon_wink.gif]

Neben Geldspenden sind auch gerne freiwillige Helfer vor Ort willkommen!
Schaut doch selbst mal unter: http://www.oaetos.de/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KunzeHohenthann
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.2017, 10:32

Re: Spenden für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland

Beitrag von KunzeHohenthann » 05.07.2017, 05:00

Das ist ja grausam!
Ist die Spendenaktion immer noch aktiv ?
Ich würde die Schildkröten gerne unterstützen.

Euer Kunze

Benutzeravatar
SabineWil
Panzerknipser
Panzerknipser
Beiträge: 856
Registriert: 04.09.2007, 08:01
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Spenden für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland

Beitrag von SabineWil » 06.07.2017, 07:13

Hallo
Die Spendenaktion läuft immer, denn die Schildkröten brauchen das ganze Jahr über usnere Hilfe.
Viele Grüße
Sabine

UtaBaumgartner65
Beiträge: 9
Registriert: 21.06.2017, 10:16

Re: Spenden für die Schildkröten-Schutzstation O AETOS in Griechenland

Beitrag von UtaBaumgartner65 » 09.07.2017, 21:46

Ohjeh die armen Schildies [emoji/e40b2.png] [emoji/e40b2.png] [emoji/e40b2.png]
Da muss ich morgen sofort zur Bank gehen!
LG

Antworten

Social Media